Skip to main content

Zahnprothesen

Der Ersatz mit Zahnprothesen

Zahnprothesen gehören zum herausnehmbaren Zahnersatz. Hier unterscheidet man zwischen Teilprothesen und Totalprothesen.

Eine herausnehmbare Zahnprothese kann der Patient selbstständig entfernen, etwa zum Schlafen oder zum Reinigen, und später wieder einsetzen.

Eine festsitzende Zahnprothese hingegen ist meist mit einem Implantat verschraubt, sodass sie nur vom behandelnden Zahnarzt entfernt werden kann. Mit welcher Art Zahnprothese ein Patient versorgt wird, richtet sich vor allem nach individuellen Gegebenheiten, zum Beispiel, ob der Patient in der Lage ist, seinen Zahnersatz regelmäßig zu pflegen.

Neben herausnehmbaren und festsitzenden Prothesen gibt es noch kombinierte Systeme wie Teleskopprothesen.

Eine Teilprothese kommt zum Einsatz, wenn noch eine bestimmte Anzahl von Zähnen im Kiefer vorhanden sind. Dies ist auch mit ästhetischen Teilprothesen in Form von Vollkunststoffprothesen ohne Metallklammern möglich.

Ist dies allerdings nicht mehr der Fall, fehlen also alle Zähne, muss auf eine Versorgung mit einer Totalprothese zurückgegriffen werden.

Vollkunststoffprothese

Prothese mit Teleskopen